Rezensionen

Zusammenstellung einiger Rezensionen zu meinen Biografien:

1. REZENSION ZUR KARL VOLLMOELLER BIOGRAFIE

DER IN BERLIN LEBENDE SCHRIFTSTELLER UND MEDIENSACHVERSTÄNDIGE FREDERIK D. TUNNAT LEGT EINE KOMPAKTE BIOGRAPHIE KARL VOLLMOELLERS (1878 – 1948) VOR, DER HEUTE ZU UNRECHT VERGESSEN IST. SEIN NAME KOMMT NUR IN WENIGEN MODERNEN NACHSCHLAGEWERKEN VOR, OBSCHON ER EINMAL EINER DER ERFOLGREICHSTEN INTELLEKTUELLEN SEINER GENERATION WAR.  

TUNNAT UNTERSTREICHT IN DEM BESTREBEN, VOLLMOELLER GERECHTIG-KEIT WIDERFAHREN ZU LASSEN, DIESEN EINDRUCK NOCH. SEIN VOLLMOELLER SCHEINT EIN GETRIEBENER, EIN MODERNER AHASVER, DER NIE RUHE FINDET, AUCH NICHT IN MENSCHLICHEN BEZIEHUNGEN.  EIN MENSCH MIT SEINEN GABEN UND SEINER  DYNAMIK KONNTE SICH OFFENBAR NICHT BINDEN. FOLGLICH KENNT AUCH TUNNATS BUCH KEINE STETIGKEIT, WENNGLEICH DIE FÜLLE VON VOLLMOELLERS LEBEN DURCH EINGEBLENDETE SCHAUBILDER STRUKTURIERT WIRD. 

DAFÜR ENTFALTET ES EIN BUNTES BILD DER AUFREGENDEN ZEIT VON DER JAHRHUNDERTWENDE BIS ZUM AUFKOMMEN DER NAZIS, ALS THEATER UND FILM AUF HOHEM NIVEAU EINE GROSSE ROLLE SPIELTEN. VOLLM-OELLER SPIELTE DABEI EINE ZENTRALE ROLLE, Z.B. ALS MITVERFASSER DES DREHBUCHS ZU DER BLAUE ENGEL

TUNNAT SCHREIBT EINE IMMANENTE BIOGRAPHIE UND VERMEIDET FAST VOLLSTÄNDIG DIE EINBEZIEHUNG VON SEKUNDÄRLITERATUR …  DER VORTEIL IST DER UNVERSTELLTE BLICK AUF VOLLMOELLER UND SEINE AKTIVITÄTEN, DER NACHTEIL EINE FEHLENDE VERGLEICHBARKEIT.  

BEI ALLER VIELSEITIGKEIT ARBEITET TUNNAT ZWEI KONSTANTEN VON VOLLMOELLERS LEBEN HERAUS: SEINE GROSSZÜGIGE HILFSBEREITS-CHAFT GEGENÜBER FAMILIENANGEHÖRIGEN, FREUNDEN, JUNGEN ZU FÖRDERNDEN TALENTEN ODER KÜNSTLERN IN NOT SOWIE SEINEN GLÜHENDEN MARIENKULT, … OHNE DASS DIE EINZELHEITEN DER KONVERSION BESCHRIEBEN WÜRDEN.

TUNNATS … KRITIK AN DER FEHLENDER ERSCHLIESSUNG DES UMFANGR-EICHEN VOLLMOELLER-NACHLASSES IM DEUTSCHEN LITERATURARCHIV MARBACH IST JEDOCH DEUTLICH 

TUNNAT HAT IN JEDEM FALL EINE GRUNDLEGENDE ARBEIT VERFASST UND VOLLMOELLER WIEDER IN DEN BLICK GERÜCKT. WIE HÄUFIG BEI BIOG-RAPHEN ZU KONSTATIEREN, VERSTELLT DIE SYMPATHIE FÜR DEN PORTRÄTIERTEN GELEGENTLICH DEN KRITISCHEN BLICK … DAS BUCH HAT DANKENSWERTERWEISE EIN NAMENSREGISTER  UND EINEN ÜBERSCHAUBAREN ANMERKUNGSTEIL . 

FRANK-RUTGER HAUSMANN : DIGITALES REZENSIONSORGAN FÜR BIBLIOTHEK UND WISSENSCHAFT 

2. REZENSION ZUR KARL VOLLMOELLER BIOGREFIE

GRÜNDLICHST RECHERCHIERTES BUCH MIT VIELEN UNBEKANNTEN QUELLEN. MIT WEITREICHENDEN VERBINDUNGEN, WOBEI NUR DIE BEIDEN POLE STEFAN GEORGE UND MARLENE DIETRICH GENANNT SEIEN. 

TUNNAT SCHREIBT MIT HERZBLUT, VERTEIDIGT UND LIEBT SEINEN VOLLMOELLER (UND DAS IST SCHÖNER ALS SO MANCH WISSEN-SCHAFTLICH-KRITISCHER “ANSPRUCH”), WAS ABER NICHT HEISST, DASS DER AUTOR SICH NUR UNKRITISCH UND UNDIFFERENZIERT MIT DER PERSON UND SEINEM WERK AUSEINANDERSETZT.

ER FÜLLT EINE UNGEHEURE ZEITGESCHICHTLICHE LÜCKE DIESER AUS DER WAHRNEHMUNG SO VERSCHWUNDENEN UND DOCH SO BEDEUTENDEN KULTURPERSÖNLICHKEIT DES 20. JAHRHUNDERTS.  

R. REITMAIER, BUCHREZENSION

3. REZENSION ZUR KARL VOLLMOELLER BIOGRAFIE
 
WAS HE THE MAN WHO DISCOVERED MARLENE FOR THE “BLUE ANGEL”? FREDERIK TUNNAT SAYS SO IN HIS BIOGRAPHY OF KARL VOLLMOELLER. VOLLMOELLER IS A VERY INTERESTING AND IMPORTANT FIGURE OF THE WEIMAR PERIOD – HE KNEW NEARLY EVERYBODY WHO WAS TALENTED IN BERLIN, PARIS, LONDON OR VENICE. IT’S A SHAME THAT HE IS NEARLY COMPLETELY FORGOTTEN … TUNNAT WORKED YEARS ON THIS BIOGRAPHY AND WE CONGRATULATE HIM FOR THIS GREAT AND WELL RESEARCHED BOOK ALTHOUGH WE DON’T ALWAYS SHARE HIS POINT OF VIEW.

MARLENE DIETRICH COLLECTION BERLIN, NEWSLETTER NO. 92 JULY 11TH, 2008 

REZENSIONEN ZUR MARLENE DIETRICH BIOGRAFIE

GUT ZU LESEN, INTERESSANTE ASPEKTE

SCHÖNE ABHANDLUNG ÜBER DEN DICHTER KARL VOLLMOELLER, DER ALS DREHBUCHAUTOR DES “BLAUEN ENGELS” DAFÜR GESORGT HAT, DASS DIE DAMALS IN BERLIN IMMERHIN ALS NACHWUCHSSCHAUSPIELERIN AUS STUMMFILMEN UND VON DER BÜHNE BEKANNTE MARLENE DIETRICH DIE HAUPTROLLE ERHIELT.

DER AUTOR RÄUMT AUCH MIT EINIGEN VON MARLENE UND IHREM REGISSEUR JOSEF VON STERNBERG GESCHAFFENEN MÄRCHEN UND MYTHEN AUF. LEIDER BRICHT DER TEXT MIT DEM BEGINN DER DREHARBEITEN ZUM “BLAUEN ENGEL” AB, DA HÄTTE ICH DOCH GERNE NOCH EINIGES DARÜBER GELESEN, WAS DENN NOCH ALLES WÄHREND DER DREHARBEITEN GESCHAH, SOFERN DAS ALLERDINGS ÜBERLIEFERT WURDE.

INSGESAMT EINE GEEIGNETE LEKTÜRE FÜR ALLE, DIE AN MARLENE DIETRICH, ABER AUCH EMIL JANNINGS INTERESSIERT SIND, ZUDEM EIN AMÜSANTER EINBLICK IN DIE BERLINER BOHÈME DER ZWANZIGERJAHRE. AUCH STIESS ICH AUF DIE MIR BISLANG LEIDER UNBEKANNTE AUTORIN RUTH LANDSHOFF, FÜR MICH EINE LITERARISCHE ENTDECKUNG

AMAZON – LESER-BUCHREZENSION

The production history of „The Blue Angel“ has been researched thoroughly; we all know there are more questions than answers to who did what on what date for what reason. Only one person in the world claims to know what really happened: this is Friedrich Tunnat, the biographer of Karl Vollmoeller. According to Tunnat Vollmoeller was the driving force in getting Sternberg to Germany and choosing Heinrich Manns novel “Professor Unrat” as basis for the script. It was Vollmoeller who wrote the screenplay, it was Vollmoeller who choose Marlene Dietrich for the part of “Lola Lola”. It is true that Vollmoellers contribution to “Blauer Engel” has been neglected because there are so few hard facts that prove his substantial influence. 
Marlene Dietrich Collection Berlin, NEWSLETTER , June  2013